Myanmar Reise: Alles, was man vor einer Reise nach Myanmar wissen muss.

Quelle

Gehört eine Myanmar Reise bereits zum legendären Banana-Pancake-Trail? Wie ist es, in einem Land zu reisen in das noch vor wenigen Jahren nur wenige Touristen kamen? Wie schnell ändert sich das Reisen in Myanmar durch den steten Zustrom von immer mehr Touristen? Alles gute Fragen, die man sich vor einer Reise nach Myanmar stellen sollte. Seitdem ich in Myanmar war hat sich bereits vieles grundlegend geändert. Geld musste man 2012 noch komplett in bar mitbringen, heute gibt es immer mehr Geldautomaten. Internet war quasi undenkbar und jetzt hat fast jedes Guesthouse einen kostenfreien Wlan-Anschluss. Falls ihr euch überlegt nach Myanmar zu reisen, dann solltet ihr folgende Dinge beachten:

Alles, was ihr vor, während und nach eurer Myanmar Reise wissen solltet

myanmar reise

Wann ist die beste Reisezeit für Myanmar?

Gestern, eigentlich am besten vorgestern. Die Zeit in der Myanmar (Birma) vom Massentourismus links liegen gelassen wurde, ist vorbei. Demensprechend ist das Land vor allem in der Zeit von November bis Januar, wenn die Regenzeit vorbei ist, recht überlaufen. Wenn euch das nichts ausmacht, ist das definitiv die beste Reisezeit für Myanmar. Allerdings kann es auch in den Monaten natürlich passieren, dass es mal regnet. Ich würde daher immer eher zur Nebensaison neigen.

myanmar reise

Wohin soll ich reisen in Myanmar?

Der Banana-Pancake Trail in Myanmar (Birma) ist Yangon, Bagan, Inle Lake und Mandalay. An diese Orte führen nicht nur die klassischen Rundreisen, sondern das sind auch die Orte, die zum einen für Touristen zugänglich sind und zum anderen am einfachsten zu erreichen sind (siehe Transport). Alle Orte sind definitiv einen Besuch wert, wer allerdings das von Touristen unberührte Land Myanmar (Birma) im Kopf hat, der sollte diese Orte eher meiden. Doch in Myanmar kann man nicht einfach so überall hin als Tourist, auch wenn sich das Land immer mehr und mehr für Touristen öffnet, gibt es einige Gebiete, die aus verschiedenen Gründen für Touristen nicht erlaubt sind. Auch kurzfristig kann es hier zu Änderungen kommen, daher informiert euch immer gründlich vor und auch während eurer Myanmar Reise.

myanmar reise

So klappt das mit dem Visum für eure Myanmar Reise

Die einfachste und schnellste Art und Weise um an ein Visum für eure Myanmar Reise zu kommen ist über die Botschaft von Myanmar in Bangkok. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

1.) Expressvisum (gleicher Tag) 1260 Baht
2.) reguläres Visum (3 Werktage) 800 Baht

Für beide Visa braucht ihr:
– zwei aktuelle Passfotos
– einen ausgefüllten Visumsantrag
– euren Reisepass
– eine Kopie vom Reisepass
– für das Expressvisum braucht ihr zusätzlich noch eine Kopie vom Flugticket, das bestätigt, dass ihr innerhalb der nächsten 24h einen Flug nach Myanmar (Birma) gebucht habt.

Alles was ihr braucht, könnt ihr auch direkt bei der Botschaft um die Ecke besorgen. Es gibt sowohl Passfotoautomaten, als auch kleine Hinterhofläden in denen ihr den Antrag (den es auch dort gibt) in Ruhe ausfüllen, die benötigten Kopien machen und selbst zur Not noch schnell ein Flugticket buchen könnt. Wir haben unseren Flug von Bangkok nach Yangon circa vier Tage im Voraus gebucht und haben für Hin- und Rückflug pro Person € 126 gezahlt.

myanmar reise

Wo: Die Botschaft ist in 132 Sathorn Nua Road, am besten zu erreichen über die Skytrain Haltestelle Surasak, von dort lauft ihr einfach die Sathorn Road runter, und dann seht ihr die Warteschlange mit Sicherheit schon.

Wann: Morgens ist die Botschaft von 09 Uhr bis 12 Uhr für Anträge geöffnet, je früher ihr da seid, desto besser, da die Schlange immer ewig ist. Wir waren um kurz vor zehn dort und mussten dann bis circa 12 Uhr warten um unsere Anträge abzugeben. Tipp: Antrag schon im Laden um die Ecke ausfüllen, in der Botschaft direkt eine Nummer vorne holen und dann einfach warten bis die Nummer aufgerufen wird. Geht schneller als wenn man sich erstmal in der Schlange für die Anträge anstellt.
Mittags ab 15:30 Uhr kann man dann die Visa abholen. Auch da lohnt es sich frühzeitig da zu sein. Dann einfach an den Schalter anstellen, der auf eurer Quittung angegeben ist, warten, hoffen und sich dann freuen! Ein Visum ist gültig für 3 Monate und berechtigt für eine Einreise und einen Aufenthalt von bis zu 28 Tagen.

myanmar reiseAuch wenn die Botschaft in Bangkok die einfachste und schnellste Möglichkeit ist um an ein Visum für Myanmar (Birma) zu kommen, sollte man trotzdem einen ganzen Tag (Expressvisum) und zwei halbe Tage (normales Visum) einplanen, da die Wartezeit doch immer sehr lange ist.

myanmar reise geldIm Gegensatz zu den Dollarscheinchen sehen die Kyatscheinchen sehr zerrupft aus…

 

Essen in Myanmar

Das Essen in Myanmar (Birma) ist meiner Meinung nach nicht wirklich was Besonderes. Fried Rice, Fried Noodles, Curry, Banana-Pancake. Das, was man in anderen asiatischen Ländern eben auch so findet. Die birmesische Küche gibt es zwar auch, aber die bekommt man eher selten zu Gesicht und das, was ich darüber gehört habe, hat mich jetzt nicht so wirklich überzeugt. Lecker war vor allem das Streetfood mit Samosas und Frühlingsrollen.

Unterkünfte in Myanmar

Wie oben beschrieben sind die Übernachtungsmöglichkeiten sehr viel teurer als gedacht. Und man bekommt nicht wirklich etwas für sein Geld. Es gibt mittlerweile auch luxuriöse 5 Sterne Hotels, aber ansonsten lassen die anderen Hotels, Motels und Guesthouses an gehobenem Standard eher zu wünschen übrig. Zudem gibt es vor allem an den beliebten Orten einfach viel zu wenige Übernachtungsmöglichkeiten. Einfach mal dort aufschlagen und nach einem Zimmer fragen kann es zu einer nervenaufreibenden Geschichte werden, an deren Ende man sich schon im Straßengraben schlafen sieht. Am Besten also im Voraus (mindestens zwei Tage vor Ankunft) im gewünschten Hotel/Guesthouse anrufen und fragen ob noch ein Zimmer frei ist. Reservierungen per Email oder Onlinebuchungen sind quasi unmöglich von unterwegs.

myanmar reise

Die Menschen in Myanmar

Die Menschen sind unfassbar freundlich, offen und neugierig. Und definitiv einer der Hauptgründe für eine Myanmar Reise! Geht einfach mit einem Lächeln im Gesicht durch die Welt und ihr werdet jede Menge tolle und interessante Begegnungen erleben. Wichtig ist, dass ihr ein zwei Wörter burmesisch lernt. Zum Beispiel: Mingalaba für Hallo und Kscheitzutinbade für Danke. Das wird eure Myanmar Reise definitiv bereichern!

Wie reise ich am besten in Myanmar?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Myanmar (Birma) zu bereisen. Neben der im Voraus gebuchten Pauschalrundreise, die das Einfachste ist, kann man auch individuell reisen. Mietwagen geht allerdings nur mit burmesischen Fahrer. Die besten Möglichkeiten sind daher: Flugzeug, Bus oder Zug. Vom Zug habe ich viele HOLPRIGE Geschichten gehört, wir haben Flugzeug und Bus genutzt.

myanmar reise

Flugzeug: Flüge innerhalb Myanmars (Birma) kann man nicht im Voraus buchen, nur im Land selbst. Es ist definitiv die schnellste und effektivste Art und Weise das Land zu bereisen, aber auch die teuerste. Ein Flug von Yangon nach Bagan z.B. kostet um die $ 110, das Gleiche gilt für einen Flug von Inle Lake nach Yangon. Wir haben gute Erfahrungen mit dem Dana Moe Air Ticket Center in Yangon gemacht, das ihr direkt neben dem Central Hotel findet. Flüge buchen funktioniert in Myanmar (Birma) so: Ihr geht in ein Reisebüro, sagt wann und wohin ihr fliegen wollt und dann wird da erstmal ewig lange mit allen verschiedenen Airlines hin und her telefoniert. Dann wird euch auf einem Zettel die Uhrzeit und der Preis gezeigt und wenn ihr den Flug haben wollt stellen sie euch direkt das Ticket aus.

Bus: Busfahrten könnt ihr auch im Reisebüro buchen, wir haben unsere Busfahrten immer direkt im Hotel gebucht. Eine Fahrt mit dem Bus kostet circa ein Zehntel des Flugpreises. Dauert dafür aber auch circa zehnmal länger… Die Horror-Stories, die man über Busfahrten in Myanmar (Birma) hört sind alle wahr. Ja, die Klimaanlage wird auf Hochtouren laufen und wer nicht alles an hat, was er besitzt, wird mit ziemlicher Sicherheit erfrieren, und ja, die Straßen sind oft holprig und man wird ganz schön durchgeschüttelt und ja, alle paar Stunden zwingt der Busfahrer einen dazu auszusteigen und „Pause“ zu machen und ja, mit etwas Glück läuft eine Schnulze im Fernseher anstatt burmesische Metalmusik. Aber wer ein bißchen auf sein Budget achten muss, für den lohnen sich die Busfahrten definitiv. Beste Ausstattung um eine solche Fahrt gut zu überstehen: WARME Klamotten, Schlafsack, Stirnlampe und Ohrenstöpsel.

myanmar reise

Internet in Myanmar

Auch hier ändert sich alles wahnsinnig schnell. Doch stellt euch eher mal darauf ein, außerhalb von Yangon kein Internet zu haben. Immer mehr und mehr Unterkünfte bieten mittlerweile kostenfreies Wlan an und in jedem größeren Ort gibt es auch ein Internetcafe, doch die Verbindung kann unter Umständen auch sehr sehr schlecht sein und man bekommt nicht mal eine Email verschickt. Die beste Zeit um das Internet zu nutzen ist angeblich zwischen 8 und 10 Uhr morgens.

Quelle