Die besten Tipps für deinen nächsten Costa Rica Urlaub!

Costa Rica ist das richtige Land für Abenteurer: Hier warten kilometerlange menschenleere Strände und die perfekten Wellen zum Surfen auf dich, anstrengende Wanderungen durch dichten Regenwald und aktive Vulkane, die du besteigen kannst. Die Landschaft Costa Ricas wird dir zudem mehr als einmal den Atem rauben!
Wir waren knapp zwei Wochen in Costa Rica unterwegs und in diesem Beitrag verrate ich dir, welche Strecke die beste ist, wo du unbedingt halten solltest, welche Abenteuer dort auf dich warten und wo du problemlos wild campen kannst!
costa rica urlaub
­

Unterwegs in Costa Rica

Costa Rica eignet sich perfekt für einen Roadtrip, denn die meisten Straßen im Land sind sehr gut und generell ist das Straßennetz gut ausgebaut. Entweder kannst du hier mit einem ganz normalen Mietwagen von Ort zu Ort fahren und immer in einer Unterkunft übernachten oder du mietest dir wie wir einen Land Rover Defender samt Dachzelt von Nomad America – mit dem Code „offthepath“ erhältst du bei deiner Buchung 7% Rabatt!

günstige flüge kayak app

So sieht Kayak Explore aus – teste es mal selbst!

Mit einem solchen Geländewagen genießt du natürlich die ultimative Freiheit, kannst tagsüber über löchrige Schotterstraßen und durch wilde Flüsse fahren, um dein Zelt dann abends direkt neben einem menschenleeren Strand aufzubauen – noch mehr Abenteuer-Feeling gibt es nicht!

costa rica urlaub nomad america

Unser Defender von Nomad America

Nomad America ist der einzige Anbieter bei dem du große Geländewagen wie den Land Rover Defender, einen Jeep Wrangler oder einen Toyota FJ Cruiser mit Dachzelt und richtig cooler Camping-Ausstattung bekommst. Diese kosten ab 100 USD am Tag, du kannst aber auch kleinere Modelle ab bereits 55 USD am Tag mieten – mit dem Code „offthepath“ erhältst du bei deiner Buchung 7% Rabatt!

Zur Standardausstattung gehören das Zelt auf dem Dach des Geländewagens, ein weiteres Zelt für den Boden, ein Duschrohr, Schlafsäcke, eine große Lampe sowie kleine Kopflampen und batteriebetriebene Ventilatoren. Zudem bekommst du eine komplette Kochausstattung samt Gasherd und Gasflaschen, ausklappbarem Tisch und Stühlen, einem Set an Töpfen und Pfannen, Geschirr und Besteck sowie Kochutensilien, einem Wasserfilter und einer Kühlbox. Das Beste: Sogar eine AeroPress Kaffeemaschine ist inklusive, sodass du bei deinem Costa Rica Urlaub noch nicht einmal auf guten Kaffee verzichten musst!

Das ist aber noch längst nicht alles: Dazu gehört auch noch ein Erste-Hilfe-Kasten, ein Adapter für den Zigarettenanzünder, ein Reiseführer über Costa Rica (auf Englisch), eine Hängematte und ein Handy mit einer lokalen SIM-Karte, damit du vor Ort auch telefonieren kannst. Für 5 USD extra pro Tag kannst du dir noch ein mobiles WiFi-Gerät dazu mieten und für 10 USD extra pro Tag bekommst du sogar dein eigenes Surfbord – richtig cool!

costa rica urlaub camping

Camping in Costa Rica

Camping ist in Costa Rica nicht üblich und auch nicht weit verbreitet, es gibt aber ein paar Campingplätze oder besser Lodges, die Zeltplätze anbieten. Zwar ist Wild Camping in Costa Rica verboten, wird aber größtenteils toleriert. Das Tolle ist zudem, dass Costa Ricas Strände in einem Umkreis von 100 Metern alle öffentlich sind und du dein Geländewagen einfach hier parken und das Dachzelt aufschlagen kannst. Such dir dafür aber am besten einen weniger beliebten Strand und ein nicht ganz so offensichtliches Plätzchen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Wo Wild Camping nicht toleriert wird, ist in den Nationalparks selbst. Hier gibt es aber ein paar Nationalparks, die das Zelten erlauben und dafür ausgewiesene Zeltplätze haben. Dazu zählen unter anderem der Nationalpark Santa Rosa, der Ballena National Marine Park, der Cerro Chirripó Nationalpark und der Corcovado Nationalpark. Allerdings kannst du hier nur mit deinem Rucksack und Zelt kommen und musst die Wege im Park zu Fuß bestreiten – der Geländewagen muss also vorm Nationalpark geparkt werden. Zudem musst du die Zeltplätze in den Nationalparks rechtzeitig reservieren, da es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt.

­
costa rica urlaub campingDer Roadtrip

Strecke : San José – La Tigra Rainforest Lodge

Je nachdem, wann du in San José landest, kannst du gleich am ersten Tag mit dem Roadtrip starten. Alternativ kannst du eine Nacht in San José verbringen, dir die Stadt anschauen und erst am nächsten Tag losfahren. Für die erste Strecke brauchst du etwas unter zwei Stunden, dabei legst du nur 88 Kilometer zurück.

Das liegt daran, dass du schon kurz nachdem du das Stadtgebiet verlässt durch eine ziemlich hügelige Landschaft fährst. Es geht steil bergauf und bergab, über kurvige Straßen und vorbei an kleinen Dörfern und saftigen Kuhwiesen. Als wir in Costa Rica waren, herrschte gerade Regenzeit und das ganze Land war wahnsinnig grün. Teilweise erinnert dich die Landschaft an die Almen in den Bergen Österreichs oder an die Highlands in Schottland.

Vom Flughafen aus musst du zunächst über der Interamericana/Route 1 nach Westen Richtung San Ramón fahren. Hier verlässt du den Highway und folgst kurz der 156, die dich auf die 703 und weiter auf die 702 führt. Hier beginnt der richtig kurvige Teil der Strecke und du hast immer wieder geniale Aussichten. Noch vor dem Örtchen La Tigra siehst du ein Schild, das die Lodge ankündigt. Hier musst du links auf eine Schotterstraße abbiegen und den Berg hochfahren, denn am Ende wartet das Ziel der heutigen Strecke auf dich: die La Tigra Rainforest Lodge.

La Tigra Rainforest Lodge

Diese Lodge ist wirklich cool! Hier schläfst du mitten im Regenwald in einer Art kleinen Holzhütte und Zelt, und hörst nichts als Zirpen und Surren. Die Einrichtung der Lodge ist einfach, aber gemütlich. Von deinem kleinen Balkon schaust du direkt in den Dschungel und kannst so richtig abschalten.

Die Lodge bietet zudem ein kleines Restaurant in dem typisch costa-ricanisches Frühstück und Abendessen serviert wird. Wir haben hier Kotelett mit Reis, Bohnen, Kartoffeln und gebackenen Bananen gegessen – sehr deftig und gleichzeitig sehr lecker! Außerdem startet an der Lodge ein kleiner Wanderweg, der dich in den Regenwald führt.

Das Beste an der Lodge ist, dass sich hinter dieser ein richtig tolles Projekt versteckt: Früher befand sich eine Farm auf dem Areal der Lodge und entsprechend mussten einige Bäume dem Ackerland weichen. Seit über 10 Jahren werden hier nun wieder Bäume gepflanzt und der Regenwald an dieser Stelle wieder hergestellt. Mit deiner Übernachtung in der La Tigra Rainforest Lodge tust du also auch etwas Gutes für die Umwelt!

costa rica urlaub la tigra rainforest lodge

Strecke 2: La Tigra Rainforest Lodge – Torino Volcano Nationalpark

Von der Lodge geht es am nächsten Morgen weiter Richtung Torino Volcano Nationalpark. Die Strecke ist 90 Kilometer lang und du solltest zwei Stunden für diese einplanen. Zunächst fährst du über die 702, biegst dann rechts auf die 738 ab und folgst dieser Straße bis du auf die 141 kommst. Hier biegst du links ab und fährst nach Tanque. Hier musst du rechts auf die 142 abbiegen, die später als Route 4 weitergeht. Kurz hinter der Stadt San Rafael biegst du auf eine Schotterstraße links ab. Dieser folgst du bis zum Eingang des Nationalparks, der auch ausgeschildert ist.

costa rica urlaub rio celeste wanderung

Dschungelwanderung zum Río Celeste

Im Torino Volcano Nationalpark wartet eine besonders coole Wanderung auf dich: die zum Ursprung des Río Celeste! Der Río Celeste hat eine fast schon unwirkliche blaue Farbe und schlängelt sich durch dichten Regenwald. Die Wanderung hin und zurück dauert im Schnitt zwei Stunden und dabei kommst du auch an einem genialen Wasserfall vorbei. In der Regenzeit oder wenn es am Tag zuvor stark geregnet hat, kann der Weg ziemlich matschig sein – zieh also nicht deine besten Schuhe an.

Nimm zudem genügend Wasser und Insektenspray mit, denn du kommst bei den tropischen Temperaturen schnell ins Schwitzen und bist ein gefundenes Fressen für Mücken und Co.! Der Eintritt zum Nationalpark kostet 12 USD pro Person und um dein Auto auf dem Parkplatz am Eingang parken zu dürfen, musst du 1 USD zahlen. Dafür wird es überwacht und steht sicher. Das Büro des Nationalparks schließt um 14 Uhr, du solltest also vorher ankommen.

costa rica urlaub wasserfall

Vulkan Arenal Nationalpark

Anstatt direkt zum Torino Volcano Nationalpark zu fahren, kannst du dir einen Tag extra Zeit nehmen und den Vulkan Arenal Nationalpark erkunden. Dafür bleibst du zunächst auf der 702 und folgst der Straße bis nach La Fortuna. Hier biegst du links auf die 142 ab, die dich direkt zum Nationalpark führt. Von hieraus kannst du dann weiter über die 142 entlang des riesigen Arenal-See fahren, dann rechts der 143 nach San Rafael folgen bis du wieder auf die gleiche Strecke weiter zum Torino Volcano Nationalpark gelangst.

Wandern im und rund um den Vulkan Arenal Nationalpark

Der Vulkan Arenal Nationalpark bietet gleich mehrere verschiedene Wanderungen. Eine ziemlich anstrengende ist die hoch zum Kratersee des Cerro Chato. Dabei läufst du durch dichten Regenwald und über sehr matschigen Boden. Teilweise geht es sehr steil bergauf und auch der Abstieg ist an manchen Stellen sogar vertikal. Die Wanderung startet an der Arenal Observatory Lodge, westlich vom Vulkan gelegen, und endet am La Fortuna Wasserfall. Du solltest zwischen drei und fünf Stunden für diese Wanderung einplanen und musst 8 USD Eintritt zahlen.

Zum La Fortuna Wasserfall kannst du auch direkt laufen. Um zu diesem zu gelangen, musst du rund 500 Stufen zurücklegen und brauchst 15 Minuten. Auch hier musst du wieder Eintritt von 8 USD zahlen. Bei gutem Wetter solltest du auf jeden Fall deine Badehose oder deinen Bikini einpacken, denn du kannst hier auch schwimmen gehen!

Ein anderer, ziemlich cooler Weg führt dich über 16 Hängebrücken durch die Baumwipfel des Regenwalds. Dabei hast du immer wieder geniale Aussichten auf den Vulkan Arenal und kommst an kleinen Wasserfällen vorbei. Mit ein bisschen Glück trifft du sogar auf wilde Tiere wie Faultiere, Affen oder Aras. Dafür solltest du am besten früh am Morgen starten.

­

costa rica urlaub strand camping drohne ehang ghostdrone

Unser Camping Platz mit der eHang Ghostdrone aufgenommen!

Strecke 5: Playa Islitas – Playa Santa Teresa

Vom Playa Islitas geht es am nächsten Tag weiter die Küste entlang bis zum nächsten Surfer-Hotspot, dem Playa Santa Teresa. Die Strecke ist zwar nur 75 Kilometer lang, aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse solltest du aber mindestens 2,5 Stunden einplanen. Du folgst zunächst der Schotterstraße bis du zum Ort San Francisco de Coyote und der 162 kommst. Hier biegst du rechts ab und folgst der Straße. Kurz vor Los Mangos biegst du in Richtung Mail País ab. Über Playa Carmen kommst du dann nach Playa Santa Teresa.

Ein richtig cooler Stopp auf der Strecke ist gleich zu Beginn der Playa San Miguel, ein kilometerlanger menschenleerer Strand. Hier kannst du deine Hängematte direkt am Meer zwischen zwei Palmen spannen und ein wenig relaxen. Ebenfalls richtig schön ist die kleine weiße Bucht Playa Cocal de Peñon.

Tipp: Der Parkplatz vom Playa San Miguel eignet sich auch richtig gut zum Campen und auch am Playa Cocal de Peñon kannst du deinen Wagen direkt am Strand abstellen und zelten.

costa rica urlaub playa san miguel

Surfparadies Playa Santa Teresa

Playa Santa Teresa ist ein kleines cooles Surfer-Örtchen und liegt direkt am weiten Strand Playa el Carmen. Hier kannst du dir überall Surfbretter ausleihen oder Surfunterricht nehmen. Wenn dich der Hunger plagt, bekommst du bei Burger Rancho leckere Burger.

Quelle