REISE-MOMENTE, DIE DU FRÜHER ODER SPÄTER ERLEBEN WIRST

Quelle

Es gibt so viele tolle Momente auf Reisen. Große Momente und kleine Momente. Und ein paar Momente gibt es, die jeder Reisende kennt. Um die man quasi gar nicht herum kommt, sobald man einmal angefangen hat zu reisen. Vielleicht erkennst du dich wieder in dem ein oder anderen Moment. Vielleicht kennst du sogar jeden dieser Momente. Und wenn nicht… dann wird es irgendwann einen Augenblick geben, in dem du genau weißt, wovon ich heute spreche.

1. Momente mit Fremden

Es gibt da einen Moment an den ich mich immer wieder gerne erinnere. Es war auf Koh Tao in 2014, als ich zusammen mit zwei Fremden am Strand saß und den Sonnenuntergang beobachtet habe. Ein großer Moment. Kein weltbewegender Moment. Aber ein Moment, den wir geteilt haben, obwohl wir Fremde waren und danach auch wieder wurden.

Solche Momente werdet ihr immer wieder haben auf Reisen. Vielleicht mit einem Taxifahrer. Vielleicht mit der Frau am Obststand. Vielleicht mit der Person, die neben euch sitzt im Flugzeug. Seid offen für diese Momente. Ich bin mir sicher, dass ihr jetzt gerade über den ein oder anderen Fremden nachdenkt, mit dem ihr für einen kurzen Augenblick etwas Besonderes geteilt habt.

2. Wenn du stolz auf dich bist weil du etwas geschafft hast, was du davor noch nie gemacht hast

Oh es gibt so viele Momente von meinen Reisen, auf die ich furchtbar stolz bin. Momente, in denen ich es geschafft habe mich in einer fremden Stadt zurechtzufinden. Das erste Mal, als ich alleine unterwegs war. Und ich erinnere mich noch sehr genau an den Moment, als ich Tauchen gelernt habe. Und wie wenig ich damals wusste, wie sehr es meine Welt verändern würde.

happy diving me red sea jordan

Kennst du das? Kennst du solche Momente? Vielleicht gibt es ja auch etwas, das du schon immer mal machen wolltest, dich aber bisher nicht getraut hast. Erzähl mir davon in den Kommentaren und vielleicht weiß finden wir ja gemeinsam eine Idee, wie du das verwirklichen kannst.

3. Dein allerliebstes Lieblingsessen entdecken

Ich muss zugeben, ich bin nicht sonderlich abenteuerlich, was Essen anbelangt. Viel zu oft entscheide ich mich auf Nummer Sicher zu gehen anstatt etwas zu essen, von dem ich nicht weiß, ob ich es mögen werde. ABER ich hab auf Reisen, auch durch Zufall, schon oft etwas gegessen, was so unfassbar gut geschmeckt hat, dass ich es von da an jeden Tag essen wollte. Oder trinken. Ich liebe beispielsweise thailändischen Eistee, und wenn ich den aus einer TÜTE trinken kann, dann macht es obendrauf das Kind in mir immens glücklich.

4. Den perfekten Strand finden

Ohja, jeder hat so seine ganz besondere Vorstellung davon. Ich hab 2014 auf Koh Samui meinen perfekten Strand gefunden. Und davor in 2010 auf Koh Phi Phi. Und ich bin gespannt, ob ich dieses Jahr auch wieder einen perfekten Strand für mich finde. Vielleicht ist der ja auch nicht in Thailand… Und ich freue mich schon auf das Gefühl, wenn meine Zehen sich tief im Sand vergraben, ich mich umschaue und diese Stimme in meinem Kopf zufrieden nickt und ich weiß, ich hab ihn gefunden.

5. Die Stille in dir selbst genießen

Das geht vor allem, wenn du alleine reist. Wenn du dir Zeit gibst mit dir alleine. Und wenn dann ganz langsam diese Stille einkehrt. Diese Ruhe. Wenn du auf einmal ganz tief in dir selbst ruhst.

Quelle